Surfen auf Rügen im Aktivurlaub: Surfurlaub im Windland Wittow
Rügenurlaub im Feriendorf am Sandstrand
Menüleiste Rügenurlaub im Feriendorf an der Ostsee
Startseite Wohnen Reiten Urlaub Preisinfo Kontakt Galerie

Kontakt

Petra Trebesch
Tel: 038391 89577
Handy: 0172 7639311
E-Mail senden...    


Ferienunterkünfte

menuepunktBungalows
menuepunktFerienwohnungen


So finden Sie uns

Rügenkarte
Standort ansehen...


Postanschrift

Feriendorf Duna
Am Wald1 OT Nonnevitz
18556 Altenkirchen
www.ruegentourismus.de

Surfurlaub Rügen: Surfen im Windland Wittow

"Wittow" heißt übersetzt Windland und mit 300 Wind Tagen im Jahr macht die Halbinsel ihrem Namen alle Ehre.
Sie ist die windsicherste Ecke ganz Deutschlands. Der Küstenabschnitt zwischen Kreptitz und Nonnevitz ist für Windsurfer ein Geheimtipp.

Die dicht hintereinander laufenden Wellen können hier 3 bis 4 m erreichen und draußen an der Sandbank bilden sich traumhafte Sprungrampen. Allerdings sollte man zum erlauchten Kreis der Cracks gehören und Wasserstarts und Halsen auf der Welle absolut perfekt beherrschen.


 
Surfer im Surfurlaub auf Rügen

Surfen am Nonnevitzer Sandstrand


nach oben ...


Fahrbar sind alle Windrichtungen außer Süd. Die Hauptwindrichtungen sind Ost und Nordwest, Süd- und Nordwindlagen sind sehr selten. Bei Nordwest laufen die höchsten Wellen auf die vorgelagerte Sandbank.

Die beste Windausbeute bietet sich im Mai/Juni und September/Oktober, d.h. in der Vor- und Nachsaison.

Unsere am Nonnevitzer Sandstrand liegenden Ferienunterkünfte können Sie in dieser Zeit zu günstigen Preisen buchen.

Der Nonnevitzer Sandstrand der flach ins Wasser verläuft, bietet sich auch für Surf-Einsteiger an.

Surfmöglichkeiten gibt es noch im Bodden bei
Wiek und Dranske. In diesen Orten, die mit dem PKW in 5 Minuten zu erreichen sind gibt es auch Surfschulen.

Die Bodden haben große Stehgebiete, mehrere Kilometer lang und bis 300 m breit.